Von Salben bis OP

Hämorrhoiden: Behandlung richtet sich nach Stadium

Die Behandlung vergrößerter Hämorrhoiden fällt je nach Stadium der Erkrankung unterschiedlich aus. Während in leichten Fällen lediglich die Beschwerden wie Juckreiz und Brennen gelindert werden, müssen fortgeschrittene Hämorrhoiden oft per Operation entfernt werden.

Chirurg mit Handschuhen
Eine Operation kommt nur bei fortgeschrittenen Fällen von Hämorrhoiden zum Einsatz.
Getty Images/Brand X

Die Behandlung von vergrößerten Hämorrhoiden richtet sich nach dem Stadium der Erkrankung. Bei leichten Formen der Erkrankung genügt oft eine Therapie, die sich auf die Linderung der Symptome beschränkt.

Salben und Zäpfchen zur Behandlung lästiger Symptome

So kann beispielsweise eine Behandlung mit Salben und Zäpfchen das typische Brennen, Jucken und Schmerzen von vergrößerten Hämorrhoiden effektiv lindern. Die Beschwerden gehen unter der Behandlung zurück und verschwinden schließlich ganz. Die eigentliche Ursache der Symptome, die Vergrößerung der Hämorrhoiden, wird jedoch nicht behoben. In vielen Fällen tritt die Erkrankung daher später erneut auf.

Wirkstoffe wie Lidocain, Inhaltsstoffe aus Hamamelis oder Eichenrinde lindern Schmerzen Brennen und Juckreiz. Sie sorgen auch dafür, dass kleine Hautrisse abheilen und sich die Haut in der sensiblen Analregion nicht entzündet. Cortisonhaltige Salben sollten nur kurzfristig eingesetzt werden, da der Wirkstoff die Haut auf Dauer dünn macht und die lokale Abwehrkraft schwächt. Sitzbäder mit  Zusätzen von Heilpflanzen können die konservative Therapie unterstützen. Bei verspannter Schließmuskulatur, die oft bei einer Analfissur auftritt, sorgt ein Analdehner für sanfte Weitung des Analkanals.

Symptomatische Behandlung reicht bei fortgeschrittenen Hämorrhoiden nicht aus

Vergrößerte vorgefallene Hämorrhoiden erfordern in vielen Fällen eine ursächliche Behandlung der Erkrankung. Es genügt dann nicht mehr, die Therapie auf die Beschwerden zu konzentrieren. In frühen Krankheitsstadien werden Hämorrhoidenvergrößerungen deshalb durch Verödung oder Ligatur behoben. Dabei werden vergrößerte Gefäße abgebunden.

Sind die Hämorrhoiden so stark vergrößert, dass sie aus dem After fallen, müssen sie jedoch chirurgisch entfernt werden. Anders lassen sich Erkrankung im III. oder IV. Stadium nicht in den Griff bekommen. Es gibt verschiedene Operationsarten, zwischen denen ein Chirurg entscheiden muss. Allen Eingriffen gemeinsam ist, dass die erweiterten Blutgefässe entfernt werden. Eine schonende Operationstechnik ist die Longo- oder Stapler-Methode. Dabei wird das vergrößerte Hämorrhoidengewebe geliftet und gestrafft. Das Verfahren eignet sich nur, wenn die Hämorrhoiden den Afterkanal noch nicht mit nach außen ziehen. Da der Chirurg in der unsensiblen Schleimhaut schneidet, hat der Patient keine Schmerzen.

Ernährung und Bewegung unterstützen Behandlung von Hämorrhoiden

Grundsätzlich kann kann die Behandlung von vergrößerten Hämorrhoiden jedoch nur erfolgreich sein, wenn der Betroffene auch seine Lebensweise umstellt. Eine ballaststoffreiche Ernährung  bereits während der Therapie und danach sorgt für weichen, formbaren Stuhl, lindert die Beschwerden und unterstützt die Heilung  nach einer Operation. Wichtig ist, Verstopfungen zu vermeiden, denn diese sind nicht nur Hauptauslöser der Erkrankung sondern verschlimmern bestehende Beschwerden. Verdauungsfördernd ist auch regelmäßige Bewegung. Auf Sportarten, welche die Beckenbodenmuskeln stark beanspruchen, sollten Hämorrhoiden-Patienten jedoch besser verzichten. Wer an Hämorrhoiden leidet, sollte außerdem längeres Sitzen vermeiden.

Hämorrhoiden Behandlung

Örtliche Betäubung bringt oft Erleichterung
Beschwerden im Analbereich

Schmerzen, Jucken und Brennen sind häufige und quälende Beschwerden bei Hämorriden und anderen Analerkrankungen. Lidocain als Salbe oder Zäpfchen hat sich zur Behandlung der Symptome bewährt und hilft... mehr...

So diagnostiziert der Arzt Hämorrhoiden
Verdacht auf Hämorrhoiden

Nicht jeder Gewebeknoten am Po muss eine vergrößerte Hämorrhoide sein. Um sicher zu gehen, woher die Beschwerden des Patienten kommen, macht ein Arzt mehrere Untersuchungen. LIFELINE erklärt, wie er vorgeht. mehr...

Hausmittel und natürliche Helfer gegen Hämorrhoiden
Die Kraft der Natur nutzen

Der behandelnde Arzt weiß am besten, was gegen Hämorrhoiden hilft. Doch man kann die Linderung der Beschwerden mit eigenen Mitteln unterstützen. Welche Hausmittel und Heilkräuter wie wirken mehr...

UG| Hämorrhoiden-OPs werden sanfter
Longo- und HAL-Methode

Lifeline stellt schonende Operationsverfahren vor, die nur wenige Wunden hinterlassen: die Longo- und HAL-Methode mehr...

Hämorrhoiden-OP: Verfahren und Pflegetipps
Überblick

Je nach Stadium und Stärke eines Hämorrhoidenleidens wenden Chirurgen unterschiedliche Methoden an, um die Gewebeknoten zu entfernen mehr...

Ist das Veröden von Hämorrhoiden sinnvoll?
Hohe Rückfallquote

Zunächst zeigt Veröden gute Therapieerfolge. Doch leider kommen die Hämorrhoiden meist wieder mehr...

shop-apotheke.com

Autor:
Letzte Aktualisierung: 08. Januar 2017
Durch: sist

Aktuelle Fragen
  • Expertenrat Hämorrhoiden
    Knubbel weiß am After heute, 22:35 Uhr

    Liebes Expertenteam, seit einigen Tagen verspüre ich ein leichten Schmerz und ein Jucken...  mehr...

  • Expertenrat Hämorrhoiden
    Durchfall heute, 13:45 Uhr

    Liebes Expertenteam, ich, Ende 30, leide an Hämorrhoiden, die ich aber durch Verödung...  mehr...

  • Expertenrat Hämorrhoiden
    Habe ich Hämorrhoiden ? gestern, 03:39 Uhr

    Hallo  Frau Dr. Elisabeth Schönenberg-Hackenberg     Ich habe seit ca. 3 Wochen Probleme...  mehr...

Expertenrat Hämorrhoiden

Im Expertenrat Hämorrhoiden können Sie Fragen an einen Spezialisten stellen.

zum Expertenrat
Gratis Broschüren
Diskussionsforum

Sie möchten sich mit anderen Betroffenen zum Thema Hämorrhoiden austauschen? Hier geht's zum Diskussionsforum.

zum Forum

Zum Seitenanfang