Blut im Stuhl

Hämorrhoiden: Die ersten Anzeichen und Symptome

Ab wann die Behandlung von Hämorrhoiden sinnvoll ist

Darmkrebsvorsorge-Blut im Stuhl muss auch bei Hämorriden abgeklärt werden_56529771.jpg
Erste Anzeichen und Symptome der Hämoriden sind meist nicht eindeutig und sollten vom Arzt abgeklärt werden, etwa mit einer Darmspiegelung.
(c) Stockbyte

Hämorrhoiden sind zwar keine gefährliche Erkrankung, aber bleiben die Beschwerden unbehandelt, können sie die Lebensqualität stark einschränken. Gerade im Spätstadium ist das Hämorrhoidalleiden zermürbend, denn es treten starke Schmerzen beim Stuhlgang, Juckreiz und schleimige Absonderungen auf. Als besonders belastend empfinden Patienten, dass die Hämorrhoiden nach draußen dringen und sich nicht mehr in den Enddarm zurückschieben lassen.

Mediziner unterscheiden vier Hämorrhoidenstadien. Je nach Stadium sind die Anzeichen und Symptome unterschiedlich. Bei den Hämorrhoiden ersten und zweiten Grades stehen der Juckreiz, das Fremdkörpergefühl und die schmerzlose, hellrote Blutung im Vordergrund. In den fortgeschritteneren Stadien drängen sich die Schmerzen in den Vordergrund.

Stadium I der Hämorrhoiden - die ersten Anzeichen und Symptome

  • schmerzlose, hellrote Blutung, auch als Blutauflagerung auf dem Toilettenpapier
  • oft ein Fremdkörpergefühl im Enddarm- und Afterbereich
  • selten Juckreiz
  • keine äußerlich sichtbaren Knoten

Stadium II - ertastbare Knoten

Stadium III - fast immer schmerzhaft

  • fast immer Schmerzen beim Stuhlgang
  • deutlicher Vorfall der Hämorrhoidalknoten vor den After, der sich nach dem Stuhlgang jedoch zurückdrücken lässt
  • oft schleimige Absonderungen
  • Juckreiz
  • selten Blutungen
  • eventuell sehr schmerzhafte Analthrombosen wegen des verlangsamten Blutstroms im Hämorrhoiden-Adergeflecht
    • Zum Downloadbereich

      Hier können Sie sich anonym und kostenlos den Patienten-Ratgeber "Gut versorgt bei Hämorrhoiden" downloaden.

  • mögliches Einklemmen der Hämorrhoiden im After

Stadium IV - aus dem Analkanal heraustretend

  • starke Schmerzen
  • Juckreiz im Afterbereich
  • schleimige Absonderungen
  • die aus dem Analkanal herausgetretenen Hämorrhoiden lassen sich nicht mehr zurückdrücken

Bei den ersten Anzeichen und Symptomen von Hämorrhoiden beachten

Am besten sollten Sie schon bei den ersten Anzeichen und Symptomen von Hämorrhoiden aktiv werden. Mit entsprechenden Medikamenten, etwa Hämorrhoidenzäpfchen und -salbe sowie einer kleinen Umstellung der Lebensgewohnheiten lässt sich das Risiko vermieden, dass die Hämoriden größer werden.  Dazu gehört in erster Linie, Verstopfung zu vermeiden und für einen weichen Stuhl zu sorgen.

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2015
Durch:

Hämorrhoiden
Fragen an die Expertin
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang