Risiko Obstipation

Verstopfung ist häufigste Ursache für Hämorrhoiden

Verstopfung-84517014.jpg
Jeder fünfte ist betroffen: Verstopfungen können Hämorrhoiden verursachen.
(c) Monkey Business Images Ltd

Hämorrhoiden werden meist durch chronische Verstopfung hervorgerufen. Sie sind also eine Zivilisationskrankheit, denn vor allem eine ballaststoffarme Ernährung und Bewegungsmangel machen den Darm träge. Aber auch wer wenig trinkt, läuft Gefahr Hämorrhoiden zu entwickeln.

Hämorrhoiden werden meist durch chronische Verstopfung hervorgerufen, eine Zivilisationskrankheit, denn vor allem eine ballaststoffarme Ernährung und Bewegungsmangel machen den Darm träge. Aber auch wer wenig trinkt, läuft Gefahr Hämorrhoiden zu entwickeln. Bekommt der Körper zu wenig Flüssigkeit, wird der Stuhl hart und unbeweglich. Verweilt der Nahrungsbrei jedoch zu lange im Darm, wird ihm noch mehr Wasser entzogen. Der Darminhalt wird immer zäher.

Die Folge: Beim Stuhlgang muss stark gepresst werden. Das überdehnt die Blutgefäße im Enddarm und vergrößert das Hämorrhoidalgeflecht. Wird das Adergeflecht ständig überdehnt, bilden sich Aussackungen in Enddarm und After.

Es gibt aber noch weitere Ursachen für Hämorrhoiden:

  • In der Schwangerschaft drückt das Kind - inklusive Fruchtwasser und Placenta - auf den Enddarm. Das behindert den Blutabfluss, wodurch wiederum das Hämorrhoidalgeflecht überdehnt wird. Das gleiche Problem entsteht bei Übergewicht
  • Im Alter können sich die Hämorrhoidalgefäße mehr mit Blut füllen, da die Elastizität des Gewebes nachlässt. Der normale Rückfluss wird also vermindert und die Gefäßwände überdehnt. Am Ende entstehen Gefäßknoten
    • Zum Downloadbereich

      Hier können Sie sich anonym und kostenlos den Patienten-Ratgeber "Gut versorgt bei Hämorrhoiden" downloaden.

  • Bei sitzender Tätigkeit begünstigt die in der Hüfte abgeknickte Sitzhaltung einen Blutstau unterhalb der Hüfte
  • Hämorrhoiden können auch familiär bedingt sein: Mediziner beobachten immer wieder einen angeborenen Elastizitätsmangel des stützenden Bindegewebes, mit dem auch das Hämorrhoidalgeflecht ausgestattet ist.
Die richtige Ernährung bei Verstopfung

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 27. Oktober 2008

Beitrag zum Thema aus der Community
Expertenrat Hämorrhoiden

Im Expertenrat Hämorrhoiden können Sie Fragen an einen Spezialisten stellen.

zum Expertenrat
Fragen an die Expertin
Gratis Broschüren
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang