Anal fissur

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

09.06.2018 | 17:53 Uhr

Hallo zusammen

Habe seit 6 Monaten eine Fissur (Innen) ...vor 3 Wochen hatte ich nun endlich keine Schmerzen mehr(Behandlung mit Disitin Salbe , Flohsamen , Viel Trinken ).Die ersten Monate davor mit diversen Hämorrhoidencremes und Zäpfchen die garnichts brachten

Dann hatte ich wieder meinen Termin beim Proktologen....die ersten 5 minuten spürte ich keine Schmerzen bei der Untersuchung ....erst am schluss wurde es etwas unangenehm).

Der Arzt meinte die Fissur ist verheilt und ich solle mit dem Eincremen aufhören.(Er meinte auch meine Haut im After sei schon etwas dünn geworden).

Er sagte es kann die ersten 1-2 Wochen ohne eincremen etwas unangenehm werden aber sollte sich dann normalisieren.


So und nun nach nur 3 Tagen ohne Cremen spürte ich beim setzen auf die Toilette einen kurzen schmerz....ja genau ich steh wieder am Anfang :-( Riss.

Fragen nun dazu:

Wird die Schleimhaut durch Disitin dünner oder durch Ringelblumensalbe? Oder verursachten dies die Hämorrhoidencreme (Scheriproct usw).

Was soll ich statt dessen machen damit die Haut nicht trocken ist und gleich wieder reißt?
Gibt es Salben die man trotzdem nehmen kann?

Bitte Bitte Hilfe

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
10.06.2018, 18:09 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Achten Sie darauf, bei der Reinigung immer ausschließlich klares Wasser zu verwenden, nie Feuchttücher, Seife, Kosmetik etc. , weil die Analhaut dann doch gereizt würde. Zur Pflege und dauerhaften Anwendung ist am besten Veseline geeignet, sie ist reizfrei und hält die Haut geschmeidig.

Alles Gute !

Dr. E. S.