Beschwerden nach Longo OP

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

01.05.2018 | 13:22 Uhr

Ich hatte vor 7 Monaten eine Hämorieden OP nach Longo. Ich hatte vorher eigentlich keine Beschwerden ausser das mir am Ende hämoriden geplatzt sind und ich wirklich sehr viel Blut im Stuhl hatte, wozu ich mich dann auf Empfehlung des Proktologen für eine op entschieden habe.

Nur seit der der OP hab ich vermehrt ein Brennen und Durchfall, an manchen Tagen geh ich morgens 10 mal auf Toilette was ich vorher nie hatte und habe dann auch ein wenig Bauchweh im unterbauch  ... ich habe auch das Gefühl das es schlimmer ist wenn ich frei habe und mich etwas weniger bewege...

Ich war jetzt schon 2 mal wieder beim Proktologe und jedes mal sagt er mir alles bestens. Obwohl ich immer zwischendurch dieses brennen und diese Blutungen habe...

Habe jetzt mal angefangen nochmal hämoridensalbe zu nehmen immer Hoffnung das es besser wird... 

Vielleicht habt ihr ja noch ein Tipp für mich...

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
01.05.2018, 18:49 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Wenn der postoperative Zustand regelrecht ist, kann man von einem gesteigerten Entleerungsdrang nach der Operation ausgehen. Versuchen Sie,  ihren Stuhl einzudicken, z.B. mit Flohsamen (Dosis vorsichtig einstellen)  oder Pektin. Wenn der Stuhl fester wäre, könnte die Stuhlfrequenz hoffentlich gesenkt werden.

Alles Gute !

Dr. E. S.