Haben sich die Hämorrhoiden vergrößert?

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

17.12.2018 | 19:21 Uhr

Guten Abend Expertenteam,

Seit einer Woche habe ich schmerzen am Darmausgang diese sind begleitet von druckgefühl und Juckreiz gelegentlich sehe ich Blut am Papier.   Nach dem Stuhlgang spü ich so einen Knoten.     Haben sich meine Hämorrhoiden  vergrößert?        Kann ich diesen einfach wieder reinschreiben?         Über eine Antwort und Rat würde ich mich sehr freuen.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
18.12.2018, 09:44 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Plötzlich aufgetretene Beschwerden im Analbereich und ein tastbarer Knoten ???? lassen eher an eine akute Analthrombose denken ! Diese ist meist erbsengroß oder auch größer, druckschmerzhaft, plötzlich aufgetreten. In diesem Fall wäre eine Heparinsalbe günstig, sie unterstützt die Rückbildung, große Analthrombosen werden besser ärztlich eröffnet bzw. abgetragen.

Keine Manipulationen, kein Schieben des Befundes !!  Bei Unklarheiten gehen Sie besser zum Arzt, auch der Hausarzt kann eine erste Einschätzung vornehmen.

Alles Gute !

Dr. E. S.

Beitrag melden
25.12.2018, 20:11 Uhr
Kommentar

Sehr geehrt Frau Dr. Schönenberg -Hackenberg,

vielen Dank für die schnelle Antwort, ich war am Mittwoch beim HA dieser hat Hämorrhoiden 2-3 gradig und eine Analvenentrombose festgestellt.  Die Thrombosen hat der Arzt aufgeschnitten und der druck ist verschwunden, am Freitag sind die Schmerzen plötzlich wieder da gewesen, die Schmerzen waren so heftig das ich weder sitzen oder stehen konnte. Ich bin am 23.12. also in die Notaufnahme gegangen da hat man mir geraten die Thrombose vollständige zu entfernen weil diese sonst immer wieder schmerzen wird. Ich willigte in die OP ein diese wurde am 24.12. durchgeführt.    Das druckgefühl ist nach der Operation verschwunden, habe noch etwas wundschmerzen die lassen sich aber mit Ibuprofen aushalten. Wie lange wird es dauern bis die Schmerzen vollständig abgeklungen sind? Und wan kann ich wieder Sport treiben?                  Für Ihren Rat möchte ich mich bedanken und wünsche Ihnen ein ruhiges Weihnachtsfest!

Mit freundlichen Grüßen 

Angelika

 

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
26.12.2018, 10:43 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sie haben alles richtig gemacht, denn größere Analthrombosen mit starken Schmerzen werden am besten komplett entfernt. Die Beschwerden lassen dann meist schnell, binnen weniger Tage nach, die Heilungstendenz in der Analregion ist sehr gut.

Sport sollten Sie für ca. 3 Wochen nur sehr eingeschränkt machen, aller Sport mit Druck auf den Analbereich oder Beckenboden sind zu vermeiden.

Trotzdem - frohe Weihnachten.

Dr. E. S.

Beitrag melden
27.12.2018, 13:28 Uhr
Kommentar

Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg-Hackenberg,

Viele dank für Ihre schnelle Antwort .

 Ich habe da noch eine Frage

Am 16.1. habe ich einen Termin beim Proktologen wegen der 2-3 gradigen Hämorrhoiden. Soll ich den Termin wahrnehmen oder Absage und warten bis die Hämorrhoiden von selbst verschwinden? Ein erneute Behandlung per Verödung und Gummiband mö ich nicht mehr weil diese ja bei mir nicht erfolgreic war. Welch Behandlung würden Sie mir empfehlen?

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
28.12.2018, 10:40 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sie haben ja höhergradige Hämorrhoiden, deshalb würde ich eine genaue Untersuchung und Beratung durchaus empfehlen. Welche Form der Therapie Sie machen, können Sie dann in Ruhe entscheiden, Sie brauchen sich keinesfalls sogleich auf eine Behandlungsform festlegen, denn Zeitdruck besteht nicht !

MfG

Dr. E. S.