Heilung Analfissur

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

24.11.2018 | 13:50 Uhr

Hallo,

Ich hätte gerne Ihren Rat bezüglich der Heilung einer Analfissur. Vor 2 Wochen wurde bei mir eine Fissurektomie und Entfernung von Marisken durchgeführt.  Die ersten Tage danach bin ich bald wahnsinnig geworden vor Schmerzen nach dem Stuhlgang. Die Schmerzen hielten auch trotz 4x40 Tropfen Novalgin fast den ganzen Tag an. Inzwischen kann ich den Stuhlgang an sich bis auf einen kurzen Schmerz fast schmerzfrei erledigen. (Jeden Morgen 2mal innerhalb einer halben Stunde). Ca eine Stunde danach bekomme ich Schmerzen die zwar ohne Schmerzmittel auszuhalten sind, aber durch die ich weder sitzen noch liegen kann. Ich laufe dann von 8 Uhr bis 13 Uhr durch meine Wohnung. Mittags bin ich dann so erledigt, dass ich mich für 2 Stunden hinlege. Danach bin ich komischerweise bis zum nächsten Morgen fast schmerzfrei und kann mich auch immer mal wieder für 10 Minuten hinsetzen. Ich Dusche den After nach jedem Stuhlgang sowie am frühen Nachmittag und abends aus. Danach creme ich eine Mischung aus Zinksalbe, Hametumsalbe und etwas Emlasalbe. Abends mache ich ein kurzes Sitzbad mit Tannolact und creme nur Vaseline. Ich esse nur noch Joghurt Natur, Obst, Gemüse und Fisch. Und Mucofalk.

An Arbeit ist leider nicht zu denken, ich kann ja noch nicht mal Auto fahren.

Kann ich noch etwas tun für die Heilung? Was halten Sie von Bepanthen Antisept? 

Im Krankenhaus habe ich Jodsalbe bekomme , die vertrage ich aber leider nicht. Ansonsten habe ich keine Ratschläge bekommen. Entschuldigung für den langen Text.

Viele Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
25.11.2018, 13:31 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sie hatten Analfissur - Operation, zusätzlich wurden Marisken entfernt, also zwei Eingriffe im superempfindlichen Bereich der Analregion. Ihre Massnahmen zur Ernährung und Wundpflege erscheinen wirklich vorbildich,  da gibt es nicht viel zu verbessern. Ich würde zu einem Behandlungsversuch mit Lidocainsalbe raten, es ist ein örtliches Betäubungsmittel, um die größten Schmerzspitzen abzufangen.

Wenn im Verlauf die Akutbeschwerden nicht nachlasen, sollte auch noch einmal eine Wundkontrolle durchgeführt werden.

Alles Gute !

Dr. E. S.

Beitrag melden
26.11.2018, 13:03 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Schönenberg-Hackenberg 

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!

Würden Sie mir noch sagen was Sie von Bepanthen Antisept halten?

Mit freundlichen Grüßen 

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
27.11.2018, 09:39 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Kann man durchaus versuchen, prüfen Sie immer die individuelle Verträglichkeit...

Alles Gute !

Dr. E. S.