Wonach klingt das für Sie?

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

07.12.2017 | 14:54 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr.

seit einigen Monaten ( 1 1/2 Jahren ) ist das so, dass ich morgens direkt nach dem Aufstehen Stuhlgang habe, allerdings ist dieser nicht richtig Wurstförmig und Rissig sondern weich bis breeig, der dann teilweise zerfällt wenn er mit Wasser in Kontakt kommt.
Der Stuhlgang ist auch etwas vuluminös, selbst an Tagen wo ich etwas weniger gegessen habe. Falls ich gegen Mittag nochmal auf die Toilette muss, ist der Stuhlgang fest und sieht insgesamt so aus wie er aussehen soll. An manchen Tagen muss ich 2-3x auf die Toilette. Blähungen habe ich Oftmals paar Minuten vor und während des Stuhldrangs. Die Blähungen verschwinden allerdings nach dem Stuhlgang.

Ich habe in den vergangenen Monaten kein Gewicht verloren, kein Blut im Stuhl und auch keine extreme übelriechenden Stuhlgänge gehabt. Keine übelriechende Flatulenzen.

Stuhlprobe war vollkommen OK, Sämtliche Blutwerte waren vollkommen OK, Ultraschall war in bester Ordnung.

Vom Allgemeinempfinden geht es mir Super ich habe keinerlei Schmerzen, Fiber oder sonstiges. Das einzige was ich heute festgestellt habe das mein Stuhlgang merkwürdig aussah im Sinne von "Etwas Plattgedrückt"


Mein HA antwortete auf meine Frage ob Darmkrebs möglich sei, dass dies mehr als Unwahrscheinlich ist in Hinsicht meiner Symtome, Befunde und meinem Alter (22 Jahre) und vermutet das eher eine Unverträglichkeit vorliegt, aber hat man bei Unverträglichkeiten wie Laktose etc. nicht eher Durchfall? Denn den habe ich nicht. Jetzt habe ich am 14. Februar 2018 ein Termin zum H2 Atemtest, nur ist es halt noch viel Zeit bis dahin und ich mache mir etwas sorgen.

Ich musste vor 5 Monaten ein Antibiotika gegen Campylobacter nehmen, kann dies evtl die Darmflora in Mitleidenschaft gezogen haben?

Alles in allem wollte ich Sie auch noch mal nach Ihrer Meinung fragen ob man an Darmkrebs denken könnte oder wirklich eher an eine Unverträglichkeit.

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
07.12.2017, 15:02 Uhr
Antwort

Edit.

 

Der "Plattgedrückte Stuhl" sieht so aus als wäre er etwas einedrückt und es sieht so aus als würde sich eine Kante entland des Stuhlgangs ziehen. Hängt das evtl. auch damit zusammen wenn man vorher schon 2x Stuhlgang hatte das der Schließmuskel dann quasi etwas erschlafft.

 

Freundliche Grüße

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
08.12.2017, 10:24 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Die weiche Konsiststenz des Stuhls ist kein Krankheitszeichen und hängt meist mit der Art der Ernährung zusammen (Ballaststoffe, viel Zucker ?) .

Da alle Befunde normal sind können Sie ganz entspannt sein.

MfG

Dr. E. S.

Beitrag melden
09.12.2017, 07:52 Uhr
Antwort

Danke für die schnelle Antwort, aber woran liegt es das der Stuhlgang so plattfedrückt wird? Mache mir sorgen das irgendetwas wie eine Art Verengung im enddarm Bereich dafür verantwortlich ist. 

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
09.12.2017, 12:03 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Dies hängt mit der Konsistenz des Stuhls und oft starkem Pressen zusammen (sollte man unbedingt vermeiden!)

Alles Gute !

Dr. E. S.