Wirkstoff Lidocain

Zäpfchen: Praktisch und hygienisch ßß

Analer Juckreiz-Was juckt denn da?_57304379.jpg
Eine sauberer Sache für Unterwegs: die Anwendung von Zäpfchen
(c) Stockbyte

Bei Schmerzen im Analbereich hat sich der Wirkstoff Lidocain aufgrund seiner schnellen Wirkung und der guten Verträglichkeit bewährt. Besonders praktisch und hygienisch sind Zäpfchen – ideal zum Beispiel für die Reise oder auch im Büro.

Lidocain ist ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum), das bei schmerzenden Beschwerden im Analbereich sowie Juckreiz in der Analregion rasche Linderung bringt. Der bewährte Wirkstoff lagert sich direkt an die Nervenbahnen an und verhindert so vorübergehend die Weiterleitung des Schmerzes.

Die Anwendung kann bei Hämorrhoidenleiden zum Beispiel mittels Zäpfchen erfolgen, die Darreichungsform als Salbe (z.B. Posterisan® akut, rezeptfrei in der Apotheke) hat sich bei Schmerzen im Analbereich* bewährt.

Wichtig: Die richtige Anwendung

Lokal wirksame Schmerzmittel wie Lidocain sind bei Schmerzen in der Analregion in der Regel mehrmals täglich anzuwenden – hier sollte die Anweisung des Arztes bzw. die Anwendungsempfehlung der Packungsbeilage beachtet werden. Doch gerade wenn es um die regelmäßige Anwendung von Medikamenten geht, macht uns unser hektischer und mobiler Alltag häufig einen Strich durch die Rechnung. Egal ob eine Tages-Geschäftsreise per Flugzeug, ein hektischer Büroalltag mit Meetings bis spät in die Abendstunden oder auch eine Urlaubsreise in ferne Gefilde – Zeitdruck und öffentliche Toiletten stellen in Punkto hygienische Anwendung eine ziemliche Herausforderung dar.

Zäpfchen – ideal für unterwegs

Umso besser, dass es Lidocain heute auch als Zäpfchen gibt. So muss man sich über die hygienische und sichere Aufbewahrung bereits angebrochener Tuben keine Gedanken mehr machen.

Praktischer und hygienischer kann die moderne Behandlung bei Schmerzen im Analbereich nicht sein.

*z.B. vor einer proktologischen Untersuchung

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 19. Januar 2012
Quellen: AWMF-Leitlinie: Hämorrhoidalleiden. Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 081/007 (Stand: 07/2008) Lenhard, B. H.: Das Hämorrhoidalleiden. Diagnose und Therapie einer „Volkskrankheit“. In: hautnah dermatologie 4, (2011), S. 263-267

Expertenrat Hämorrhoiden

Im Expertenrat Hämorrhoiden können Sie Fragen an einen Spezialisten stellen.

zum Expertenrat
Fragen an die Expertin
  • Expertenrat Hämorrhoiden
    warzenartige Hautläsion gestern, 19:04 Uhr von Anika94

    Hallo! Ich habe viele Probleme mit meiner Verdauung und habe seit einem halben Jahr eine...  mehr...

  • Expertenrat Hämorrhoiden
    Analpolyp gestern, 10:33 Uhr von Katja Gold

    Ich habe am After ein Analpolyp, ca. 1,5cm lang.  Mein Polyp sitiz aussen, bzw. genau am...  mehr...

  • Expertenrat Hämorrhoiden
    schmerzen nach marisken op 22.04.2014 | 19:37 Uhr von lobby

    Hallo, nach meiner Marisken OP habe ich immer noch, nach 4 Wochen, schmerzen.Es heilt wohl...  mehr...

Gratis Broschüren
  • Ihr Einkaufszettel für die ApothekeEinkaufszettel für die Apotheke

    "Guten Tag. Ich brauche die Rektalsalbe Posterisan® akut gegen Hämorrhoiden!" Nicht jeder ist derart unbefangen. Dieser Einkaufszettel hilft Ihnen

shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang